Unsere Leistungen

Die von uns angebotenen Leistungen lassen sich grob in zwei große Teilbereiche einteilen. Zum einen sind es die hoheitlichen Vermessungen (Katastervermessungen). Wir können für Sie Lagepläne für den Bauantrag erstellen, können Ihr Grundstück bilden oder Grundstücksgrenzen feststellen und amtliche Gebäudevermessungen durchführen.

Das zweite große Betätigungsfeld stellen die Ingenieur- vermessungen dar. Hierunter fallen vor allem die Gebäude- und Achsabsteckungen sowie die Bestands- und Höhen-messsungen. Im folgenden werden Ihnen die wichtigsten Tätigkeiten etwas genauer erläutert.

 

Katastervermessungen

 

Zerlegungsvermessung

Soll ein Teil eines Grundstücks auf einen neuen Eigentümer

übertragen werden oder ist eine Teilung aus anderen

Gründen erforderlich, so ist eine Zerlegungsvermessung

notwendig. Sie werden von uns unter Berücksichtigung

des aktuellen Planungs- und Baurechts beraten und kommen

so zu einer optimalen Lösung. Nach Abschluss der

Vermessung und der Eintragung der Ergebnisse in das

Liegenschaftskataster erhalten Sie von uns die

Umschreibungsunterlagen, mit denen der Notar die

Eigentumsumschreibung im Grundbuch veranlassen kann.

 

Sonderung

Eine Sonderung ist die Bildung von Flurstücken ohne

örtliche Vermessungsarbeiten, d.h. es werden keine

Grenzsteine oder andere Grenzmarken gesetzt. Die Bildung

der neuen Flurstücke erfolgt rechnerisch und zeichnerisch

nur in der Liegenschaftskarte. Die Sonderung ist gegenüber

einer Zerlegung deutlich kostengünstiger, um sie durch-

führen zu können müssen aber bestimmte Vorraussetzungen

erfüllt sein.

 

Grenzfeststellung

Sind an einer Grundstücksgrenze Grenzmarkierung

(z.B. Grenzsteine) verloren gegangen bzw. nicht mehr

sichtbar, oder ist man nicht sicher, ob diese noch an der

richtigen Stelle stehen, wird eine Grenzfeststellung und

ggf. eine neue Abmarkung erforderlich.

Das Ergebnis der Grenzfeststellung wird bei einem

Grenztermin erörtert, in einer Niederschrift beurkundet

und ins Liegenschaftskataster eingetragen.

 

Gebäudevermessung

Eine Gebäudevermessung wird nach Abschluss der

Baumaßnahme durchgeführt. Bei der Vermessung werden

die Gebäudeecken und Umringsmaße erfasst und in das

Liegenschaftskataster eingetragen. Nach dem

Niedersächsischen Gesetz über das amtliche Vermessungs-

wesen sind Grundstückseigentümer bzw. Erbbau-

berechtigte verpflichtet neue Gebäude oder größere

Grundrissveränderungen (Anbauten) vermessen zu lassen.

 

Amtliche Lagepläne zum Bauantrag

Wenn Sie bauen möchten benötigen Sie einen amtlichen

Lageplan als Anlage für Ihren Bauantrag. Ob Sie einen

einfachen oder qualifizierten Lageplan benötigen erfahren

Sie bei Ihrem Bauamt.

Der Lageplan wird von uns amtlich beglaubigt, enthält

bei einem einfachen Lageplan unter anderem eine

Kartendarstelleung der Grenzen des Grundstücks, den im

Liegenschaftskataster nachgewiesenen Gebäudebestand,

Flurstücksbezeichnungen und die Flurstücksfläche.

Ein qualifizierter Lageplan enthält zusätzlich zu den

Angaben des einfachen Lageplans die Umringsmaße

Ihres Grundstücks, die Nachbareigentümer und den

aktuellen Gebäudebestand, d.h. es wird ein Vergleich

zwischen Liegenschaftskarte und Örtlichkeit durchgeführt

und nicht nachgewiesene Gebäude werden angemessen

und im Lageplan dargestellt.

 

Grenz- und Gebäudebescheinigung

Grenz- und Gebäudebescheinigungen sind Nachweise

darüber, auf welchen Flurstücken ein Gebäude errichtet

ist und ob die erforderlichen Grenzabstände eingehalten

worden sind. Diese Bescheinigungen werden evtl. von

Kreditinstituten oder den Bauämtern gefordert.

 

Bescheinigung nach § 79 NBauO

Die Bauaufsichtsbehörde kann verlangen, dass ihr vom

Bauherrn eine Bescheinigung nach § 79 NBauO vor-

gelegt wird, aus der hervorgeht, dass die Abstände sowie

die Grundflächen und Höhenlagen eingehalten worden sind.

 Ingenieurvermessungen

 

Gebäudeabsteckung / Gebäudeabjochung

Gebäudeabsteckungen sind Vermessungen, die vor einer

Baumaßnahme durchgeführt werden. Für den Aushub der

Baugrube reicht eine Grobabsteckung. Nachdem die Bau-

grube ausgehoben ist, werden die Maße des geplanten Gebäudes mit hoher Genauigkeit auf einem Schnurgerüst markiert (Abjochung).

 

 

Lage- und Höhenplan / Bestandsplan

In einem Lage- und Höhenplan bzw. Bestandsplan werden

beispielsweise Katastergrenzen, topographische Grenzen

und Besonderheiten, Gebäude, unterirdische Leitungen

und vieles mehr in Lage und Höhe dargestellt.

Die Pläne bilden die Grundlage für die konkrete Planung

der Bauvorhaben und werden in digitaler Form und als

Papierausdruck zur Verfügung gestellt.

 

Nivellement

Bei einem Nivellement werden die Höhen bestimmter

Punkte oder eines bestimmten Gebietes höhenmäßig

erfasst und in Längs- und Querprofilen sowie in Höhenplänen dargestellt.

 

Erdmassenermittlung

Erdmassenermittlungen werden in den unterschiedlichsten

Bereichen, z.B. bei Steinbruch- oder Kiesabbaubetrieben,

von Deponiebetreibern, Tiefbaubetrieben oder Zucker-

fabriken, benötigt.

 

Bauwerkskontrolle

Bei der Bauwerkskontrolle werden vorhandene oder sich im Bau befindliche Gebäude oder bauliche Anlagen durch besondere Messanordnungen zu mehreren Zeitpunkten vermessen und die Ergebnisse verglichen. Aus den Messergebnissen werden dann Protokolle über die Veränderungen in Lage und/oder Höhe erstellt.

   

Achsabsteckungen

Achsabsteckungen werden vorwiegend in der Industrie und im Baugewerbe benötigt. Diese Absteckungen ermöglichen es große Maschinen oder Fertigungsstraßen in genau der Lage und Höhe aufzustellen, in der sie geplant wurden, oder um Großbauprojekte zu realisieren.

 

Gebäudeinnenaufmaß

Ein Gebäudeinnenaufmaß dient dazu die genauen Quadratmeter oder die genauen Kubikmeter eines Gebäudes zu erfassen. Diese Angaben werden zu Planungs- oder Überprüfungszwecken, zur Wohnflächenermittlung bei Mietverträgen, etc. benötigt.

Hier finden Sie uns

Oldeweme Vermessungen

Immengarten 15

31134 Hildesheim

Kontakt

Rufen Sie einfach an (05121 165940) oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Oldeweme Vermessungen